Woher weiß ich, ob mein Android Smartphone/Gerät einen Virus hat?

Internetkriminalität ist auf dem bisherigen Höchststand. Kriminelle zielen es nicht nur auf Heimanwender ab, sondern sie sind auch damit beschäftigt, die Webseiten von Unternehmen zu gefährden um an sensible Kundeninformationen zu gelangen.

Wie kann ich feststellen, ob mein Android-Smartphone/Gerät einen Virus hat? Bin ich ein potenzielles Opfer eines Online-Betrugs? Wie schütze ich mein Android Smartphone?

In diesem Artikel erfährst du, wie du Android-Viren und andere schädliche Apps mit Hilfe von Sicherheits-Apps wie dem Comodo Antivirus für Android los werden kannst.

Was macht eine bösartige Software (Malware)?

Bösartige Softwareprogramme sind für dein Android Smartphone gefährlich. Der Grund weshalb Malware so gefährlich ist, ist dass es ohne dein Wissen im Hintergrund arbeitet und sogar von einigen Antivirenprogrammen, die auf deinem Android-Gerät installiert sind, unbemerkt bleibt.

Dein Android Smartphone kann von einem Android-Virus infiziert werden, wenn du unwissentlich eine kostenlose App von einer Webseite eines Drittanbieters heruntergeladen hast.

Einige Schadenssoftware-Arten (Malware) wie zum Beispiel Spyware sind in der Lage, jede einzelne deiner Bewegung zu verfolgen, sobald sie Zugang zu deinem Gerät erlangt haben. Außerdem kann es dein Handy funktionsunfähig machen, dein Handybildschirm mit Pop-up-Anzeigen füllen und das Telefon verlangsamen.

Wie finde ich heraus, ob mein Android Smartphone/Gerät einen Virus hat?

Wenn auf deinem Computer ein Virus oder eine andere Schadsoftware vorhanden ist, dann kannst du es anhand von ein paar verdächtigen Anzeichen erkennen.

Sobald du diese Anzeichen kennst, kannst du sofort dagegen vorgehen. Hier sind einige der häufigsten Malware-Symptome:

  1. Unerwartete Verlangsamung der Leistung
  2. Unerwünschte Veränderungen an dem Webbrowser
  3. Lästige Pop-Ups

Unerwartete Verlangsamung der Leistung

Wenn du an deinem Android Handy eine Leistungsverlangsamung feststellst, kann dies auf eine Schadsoftware (Malware) im Hintergrund zurückzuführen sein. Wenn auf deinem Android Gerät eine Malware vorhanden ist, könnte es häufig auch zu App-Abstürzen kommen. Außerdem kannst du es daran erkennen, dass das öffnen verschiedener Apps zeitaufwendig ist. All dies deutet auf das Vorhandensein einer Schadsoftware auf dein Smartphone hin.

Unerwünschte Veränderung an dem Webbrowser

Einige Schadsoftware (Malware) haben die Tendenzen, Browsereinstellungen insbesondere Homepage-Einstellungen zu verändern. Dadurch kann es dazu kommen, dass du auf dubiose Webseiten mit noch stärkerer Malware weitergeleitet wirst. Wenn dein Android Smartphone von einer Schadsoftware infiziert wird, wirst du wahrscheinlich Änderungen in einigen oder allen Browsereinstellungen erkennen.

Deine Suchseiten werden möglicherweise auf Webseiten gesetzt, die du noch nie besucht hast. Dies ist ein Zeichen einer Malware-Infektion.

Lästige Pop-ups

Wenn auf deinem Android Smartphone Popup-Anzeigen mit unangemessenem Inhalt angezeigt werden, die schwer zu schließen sind und blinkende Farben aufweisen, ist dies ein eindeutiges Anzeichen für eine Schadsoftware auf deinem Handy. Abgesehen von den oben genannten Zeichen kann Malware die Namen der Dateien und Ordner auf deinem Android Smartphone ändern. Es kann auch Apps öffnen, die deine Dateien von einem Ordner zu einem anderen übertragen. Einige Malware kann auch alle auf deinem Smartphone gespeicherte Daten löschen.

So schützt du dein Android Smartphone vor Viren/Malware?

Der beste Weg, um Malware von deinem Android-Handy zu entfernen und zukünftige Infektionen zu verhindern, solltest du ein gutes Antiviren-Programm wie das kostenfreie Comodo Antivirusprogramm auf deinem Android-Gerät installieren.

Mit der integrierten containment engine (Sicherheits-Engine)  und der „Standardverweigerung“-Plattform bietet das Comodo Antivirusprogramm umfassenden Schutz gegen jede Malware-Bedrohung einschließlich Zero-Day-Malware. Lade das kostenlose Comodo Antivirusprogramm noch heute herunter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.